Mittwoch, 29. August 2012

MMM - endlich wieder!

Endlich ist es soweit! Der Me Made Mittwoch ist zurück aus der Sommerpause und dann auch noch ganz neu gemacht. Genau so ist es bei mir, ich bin auch zurück aus der Babypause und das Shirt, das ich euch heute präsentiere, ist auch recht neu gemacht.

Es handelt sich um das Retro-Shirt Malina. Ich finde, es ist genau richtig geworden, nur etwas länger würde ich es beim nächsten Mal machen. Ich habe schon eine herbstlichere Version mit langen Ärmeln im Kopf. Aber jetzt wollen wir den restlichen Sommer erst mal nicht vergraulen.



Der tolle Elefanten-Jersey ist die Elephant Love von der Hamburger Liebe. Ist glaube ich leider ausverkauft.

Einen Preis für das Foto werde ich vermutlich auch nicht bekommen, das nächste Mal muss ich wieder einen Fotografen organisieren.

Und jetzt viel Spaß bei den anderen Me-Made-Mädels.

Bis bald,
Sina


Freitag, 10. Februar 2012

Stoffstapel schrumpfen...

... und werden mehr und mehr zu kleinen Kleidungsstücken, die ich immer wieder nur voller Entzücken betrachten kann. Ganz besonders angetan haben es mir die Wolken. Die sind einfach so fröhlich, erst recht mit dem gelben Bündchen.

Babyhose Felix
Sehr niedlich sind aber auch diese kleinen Tierchen, die sich auf einem Wickeljäckchen tummeln. Inzwischen sind auch die farblich passenden Kam Snaps angekommen, um die Jacke ordnungsgemäß verschließen zu können. Ich hoffe, dass die sich im Alltag bewähren werden.




In der nächsten Woche kann ich dann ein bisschen mehr Deko und Zubehör zeigen. Da hat sich hier einiges getan.

Ich wünsche allen ein herrliches Wochenende!

Sina

Donnerstag, 2. Februar 2012

Glückpilz

Es ist höchste Zeit für die Vorstellung der nächsten Kollektion. Das kann ich dieses Mal ohne zu zögern so sagen. Ich finde die Kombination einfach herzallerliebst. Man könnte ja auch denken, das Thema Pilze ist längst durch, aber irgendwie halten die kleinen Dinger sich hartnäckig mit ihren niedlichen weißen Tupfen. Ich kann mich kaum daran sattsehen. Und ihr?




Babyhose Felix und Knotenmütze sind von farbenmix.  Die Wickeljacke ist aus einer älteren Ottobre und das Halstuch ist "frei Schnauze". Der Jerseybund aus dem Pilzstoff an der Babyhose ist nicht ganz so dehnbar wie normale Bündchenware. Mal sehen, ob ich den noch einmal größer machen muss. Aber dafür geht er erst mal durch den Praxistest. Und das dauert ja noch ein bißchen. Laut Schnittmuster ist die Hose ja erst für 62/68.

Haltet euch schön warm!

Bis bald,
Sina

Dienstag, 24. Januar 2012

Erstausstattung

Erst dachte ich ja, es ist Verschwendung in dieser kleinen Größe zu nähen, aber dann konnte weder mein werdendes Mutter- noch mein Näherinnenherz widerstehen, diese niedlichen Teile in Größe 56 zu nähen. Mehr sollte es zumindest in dieser Größe nicht werden, da sie da ja so schnell rauswachsen. Deswegen bin ich auch schon bei Größe 62 ;-)



Die Schnitte sind alle aus älteren Ottobres. Von dem Einteiler war ich wirklich überrascht, weil auch der Zuschnitt tatasächlich aus einem Teil erfolgt. Sehr komfortabel. Leider ist es eigentlich ein Teil für Frühchen, weswegen 56 schon die größte Größe ist. Sonst hätte ich es gerne auch noch einmal größer gemacht.

Das Wickeljäckchen ist ja quasi schon ein Evergreen. Ich habe es auch schon häufiger für Freundinnen gemacht. Die Hose mit den Füßen ist schon eine kleine Herausforderung. Von innen ist die Verarbeitung nicht gerade meisterhaft, aber was soll's, solange keine harten Kanten stören. Aber da hätte man sich schon zeigen lassen können von jemandem, der Ahnung hat, welche Naht man zuerst näht und ob man hinterher oder vorher versäubert etc. Unglaublich niedlich ist es aber in jedem Falle. Wie wird es da erst sein, wenn das Baby drinsteckt?!

Bis bald,
Sina

Dienstag, 17. Januar 2012

Mein erster Quilt...

... ist eine Krabbeldecke! Ein größeres Modell hätten wohl weder meine Nerven noch meine Nähmaschine verpackt. Bei der voluminösen Füllung ist das gute Stück doch schon etwas an seine Grenzen geraten. Die Oberseite herzustellen war gar nicht so schwer, das Abquilten war wirklich mühsam. Die Decke ist trotz einiger technischer Unzulänglichkeiten sehr, sehr schön geworden. Und wie das so ist mit den Unzulänglichkeiten, meist sieht man sie nur selbst. Der kleiner Krabbler bzw. erst mal "Lieger" wird sich sicher nicht daran stören.

Die volle Pracht.

Die etwas weniger arbeitsintensive Rückseite

Die schönen Stoffe im Detail


Die Inspiration für das Projekt habe ich in diesem schönen Blog gefunden.  Die Maße kamen bei mir allerdings nicht so richtig hin, ich musste ein bisschen nacharbeiten. Keine Ahnung, ob es vielleicht an den Nahtzugaben lag. Bei den Stoffen war die Idee, dass sie schöne, kindliche Motive zeigen und zumindest grob in das Farbschema rot/blau passen. Ich bin stolz wie Oskar und freue mich jedes Mal sehr, wenn mein Blick auf die Decke fällt. Aber so schnell werde ich so ein Projekt nicht wieder in Angriff nehmen.

Bis bald,
Sina

Mittwoch, 11. Januar 2012

Me Made Mittwoch

Heute zeige ich euch einen treuen Begleiter in der kalten Jahreszeit. Es handelt sich um eine Art Schalkragen, den ich selbst "entworfen" habe. Ich mag auch gerne diese Loop-Schals, aber so richtig dicht ist das dann am Hals irgendwie nie oder aber es kostet soviel Mühe, alles über den Kopf zu loopen... Aus diesem Dilemma ist diese Idee entstanden:


Innen befindet sich warmes, weiches Fleece, das wunderbar den Hals wärmt.


 Außen dieser zauberhafte Stoff. Ich hatte es für's Däumelinchen gehalten, aber die Verkäuferin sprach von Alice im Wunderland. Ich glaube, es ist ein japanischer Stoff. Unter der Strickjacke versteckt sich eine Joana, die ich hier schon einmal gezeigt habe.


Und so sieht das Ganze dann zusammen mit der Jacke aus. Zugegeben, sehr viel sieht man dann nicht mehr, aber dafür hält es wirklich schön warm.

Womit die anderen MMM-Mädels sich heute warm halten, könnt ihr wie immer bei Catherine entdecken.

Da es sich für mich selbst im Moment ja nicht so sehr lohnt, "richtige" Kleidungsstücke zu nähen, kann es sein, dass es hier ab der nächsten Woche jede Menge für sehr kleine Leute zu sehen gibt.

Bis bald,
Sina

Mittwoch, 4. Januar 2012

Erster MMM 2012...

...und der erste Eintrag überhaupt in diesem Jahr. So eine lange Pause sollte es eigentlich gar nicht werden. Und ich habe auch durchaus fleißig genäht, klar, die Leute wollen ja ihre Geschenke haben ;-) Also beschränke ich mich jetzt darauf zu sagen, dass hoffentlich alle ein schönes Weihnachtsfest hatten und wünsche viel Erfolg, Glück und Gesundheit für 2012! Aber das von Herzen!

Und nun zum MMM: Ich stelle eines der wenigen selbstgenähten Kleidungsstücke vor, in die ich noch hineinpasse ;-) Es ist eines meiner absoluten Lieblingskleider, weil ich den Stoff wirklich liebe und der Schnitt auch toll ist. Er ist aus einer Nähzeitschrift namens F.I.M.I., die mir seitdem nicht oft wieder begegnet ist und die es damals (vor ca. 2 Jahren) mal auf dem Stoffmarkt gab.



Das erste Bild ist ohne Blitz, das zweite mit, da kommen die Farben etwas besser rüber. Da das Kleid nur ca. 3/4-Ärmel hat, ist es im Moment immer notwendig, etwas drunterzuziehen, auch wenn ja eher Herbst als Winter ist. Die Schleife, die im Rücken gebunden wird, habe ich etwas länger gemacht, als eigentlich im Schnittmuster vorgesehen, damit ich das Muster nicht abschneiden musste. Dadurch ist sie recht schwer geworden, das würde ich vermutlich beim nächsten Mal anders machen. Das ist aber auch schon mein einziger Kritikpunkt an dem Werk.

Bei Catherine findet ihr die anderen Damen des MMM. Viel Spaß beim Gucken und ein kreatives und buntes Jahr für uns alle!

Bis bald, viel balder als beim letzten Mal, versprochen!
Sina